Dahlien - Im Frühjahr ist Pflanzzeit

Der beste Freund der Knollen ist die richtige Erde

Dahlienknollen wirken unscheinbar. Es ist kaum zu glauben, aber aus den braunen Speicherorganen entwickeln sich innerhalb weniger Wochen Triebe mit frischem Grün und wenig später die schönsten Sommerblumen. Die farbenfrohen Dahlien stammen ursprünglich aus warmen Regionen in Mittelamerika, weshalb sie nicht an Frost und Minusgrade angepasst sind. Bei uns werden sie erst jetzt, wenn der Winter endgültig vorüber ist, gepflanzt. Dazu die Knollen flach auf die Erde legen und nur wenige Zentimeter mit Erde bedecken, angießen, fertig. Je nach Wuchshöhe eignen sich viele Sorten auch für die Kultur im Kübel.

Die Basis eines gesunden Pflanzenwachstums ist guter Boden. Sowohl für Gefäße als auch für das Gartenbeet lohnt es sich, gute Pflanzerden zu verwenden. Das Unternehmen Palaterra im Hunsrück stellt Erden her, die aus recycelten Pflanzenrohstoffen, Pflanzenkohle und Gesteinspulver bestehen. Sie sind torffrei und für den biologischen Landbau empfohlen. Testpflanzungen haben gezeigt, dass Blütenpflanzen in Palaterra besonders viele Knospen bilden. Der Grund: Die lockere, gleichzeitig aber stabile Struktur der Erden versorgt die Pflanzenwurzeln optimal mit Wasser, Luft und Nährstoffen.wertige Gartenerden her, die erfolgreiches biologisches Gärtnern möglich machen.


Das Gold der Erde

Besuchen Sie unsere wissenschaftliche Informationsplattform zum Thema Terra Preta

www.das-gold-der-erde.de

Newsletter

Jetzt registrieren.

Mehr Inhalte zum Thema

Laden Sie hier mehr Inhalte zu diesem Thema als PDF herunter.

More content on Palaterra®

english content

Besuchen Sie uns
auch auf Facebook